Home | Produkte | Infos | Firma



Papierbandfilter
SPB Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
SAM/SPB Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Magnetfilter
SAM Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
SAMG Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Tiefbettfilter
STE Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Feinfilter    
STM Funktion / Anwendung  
     
Hebestation
SHS Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
SAMG/SHS Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Magnetabschneider
Trichterfilter Funktion / Anwendung
Durchflussfilter Funktion / Anwendung
     
Spanförderanlage
SMF Funktion / Anwendung Abmessungen / Techn. Daten
SKF Funktion / Anwendung Abmessungen / Techn. Daten
     
Betriebsanleitungen und
Produkteprospekte
     
 


Magnetförderanlage


Der Streuli Magnetförderer trennt einerseits magnet-isierbare Späne, z.B. von Bearbeitungszentren, von der Kühl-, resp. Schnittflüssigkeit und wirft sie z.B. in einen Kleinkontainer aus. Andererseits wird die Flüssigkeit gereinigt und mit Pumpendruck dem Bearbeitungs-zentrum wieder zur Verfügung gestellt.


Funktionsprinzip

 
Die mit Spänen versetzte Flüssigkeit (1) fliesst von oben in den Beruhigungs- resp. Einlaufbehälter (2) des Magnetförderers. Die quer unter dem antimagnetischen Abdeckblech (3) anliegenden Magnetleisten (4) transportieren die Späne (5) die Rampe hoch und werfen sie in den Spancontainer (6) aus. Die Flüssigkeit fliesst in das Beruhigungsbecken (7). Die über die Abtrennwand (8) überfliessende Flüssigkeit steht den Hochdruckpumpen (9), welche die Werkzeugmaschine bedienen, zur Verfügung. Der Flüssigkeitsstand (10) darf nur pumpenseitig gemessen werden. Ein Schwimmerschalter (11) schützt die Pumpen bei zu tiefem Flüssigkeisstand vor dem Trockenlaufen.