Home | Produkte | Infos | Firma



Papierbandfilter
SPB Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
SAM/SPB Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Magnetfilter
SAM Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
SAMG Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Tiefbettfilter
STE Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Feinfilter    
STM Funktion / Anwendung  
     
Hebestation
SHS Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
SAMG/SHS Funktion / Anwendung  Abmessungen / Techn. Daten
     
Magnetabschneider
Trichterfilter Funktion / Anwendung
Durchflussfilter Funktion / Anwendung
     
Spanförderanlage
SMF Funktion / Anwendung Abmessungen / Techn. Daten
SKF Funktion / Anwendung Abmessungen / Techn. Daten
     
Betriebsanleitungen und
Produkteprospekte
     
 


SPB Automatischer Papierbandfilter



Die klassische Papierbandfiltermethode ist eine kostengünstige, gute Flüssigkeitsreinigung. Sie ist optional mit einer Niveausteuerung (4) zur effizienteren Filtermittelnutzung versehen. Als Vorfilter kann ein Magnetfilter (SAM oder SAMG) aufgesetzt werden.

Funktionsprinzip

 
 
1) Verschmutzte Flüssigkeit
2) Filtermulde
3) Filtermittel (Vlies)
4) Schwimmerschalter
5) Reintank
6) Schmutzbehälter
7) Förderpumpe

  Die verschmutzte Flüssigkeit (1) strömt durch den Einlauftrichter beruhigt in die Filtermulde (2). Sie sickert durch das Papierfiltermittel (3) in den darunterliegenden Reintank (5). Der auf dem Filter (Vlies) zurückgehaltene Feststoff bildet einen Filterkuchen, der die Filterqualität beträchtlich zu erhöhen vermag, gleichzeitig aber auch den Durchfluss zunehmend behindert. Die ansteigende Flüssigkeit schaltet den Papiervorschub so lange ein, bis das Niveau wieder abgesunken ist. Filterkuchen und Filtermittel werden selbständig in den Schmutzbehälter (6) ausgetragen.